Anne Helm diskutiert über Hartz IV [update]

Das Jugendforum Mannheim lädt für Donnerstag, den 20.2., um 19:30 Uhr zur Diskussion zum Thema “Hartz IV – Erfahrungen und Widerstand” ein. Für die Piratenpartei wird die Berliner Sozialpolitikerin Anne Helm teilnehmen. [update] Leider ist Anne Helm doch nicht dabei, an ihrer Stelle wird Stevan Cirkovic mit diskutieren. [/update]
Ein Überblick über die Gäste:

  • Marcel Kallwass,  kritischer Ex-Student  der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit  (HdBA). Er kritisiert die  Vorgehensweise seines Arbeitgebers und der  Jobcenter auf seinem Blog im  Internet  (www.kritischerkommilitone.wordpress.com) und ist deswegen bereits  gekündigt worden. Er wird über Erfahrungen aus der “Innensicht”  berichten.
  • Peter Nowak, Journalist mit dem Schwerpunkt  “Soziale Bewegungen”   und Autor des Buches „Zahltag – über Zwang und  Widerstand unter Hartz IV“. Er wird Möglichkeiten vorstellen, sich im  Jobcenter gegen die Zumutungen des Hartz IV-Regime zu wehren. Dazu  gehören die Zahltage und  die Initiative „Keine/r muss allein zum Amt“,  die Betroffenen helfen  soll, ihre Interessen gemeinsam besser  durchzusetzen. Texte von Peter Nowak auch zum Erwerbslosenwiderstand  finden sich auf der Homepage: http://peter-nowak-journalist.de/
  • Julien Ferrat, Experte zu JUMP Plus, Mitglied im Kreisvorstand der Partei DIE LINKE. Mannheim
  • Anne Helm, Sozialpolitikerin in der Piratenpartei, Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Neukölln. Im  Berliner Bezirk Neukölln sind ihre Anliegen als Kommunalpolitikerin  Asyl- und Migrationspolitik sowie mehr Bürgerbeteiligung und  Transparenz.
  • Stevan Cirkovic, 22 jähriger Politikstudent aus Heidelberg und Platz 10 der Europaliste der Piratenpartei. Vor kurzem erst hat die Piratenpartei Telefonlisten mit den  Durchwahlnummern der Sachbearbeiter von mehr als 130 Jobcentern in  Deutschland veröffentlicht. Stevan Cirkovic bezieht hier klar Position für  Transparenz und Whistleblowerschutz im System Hartz IV.
Moderation: Karlheinz Paskuda, Jugendkulturzentrum FORUM.
Der Protest gegen die Hartz-Gesetze ist vielfältig:
– viele Erwerbslose klagen vor den Sozialgerichten gegen die Auswirkungen von Hartz IV
– Erwerbslose organisieren sich und protestieren gegen die menschenunwürdigen Maßnahmen der Jobcenter
– (Ex-)Mitarbeiter_innen von Jobcenter und Arbeitsamt machen die Missstände öffentlich
Wie können wir in der Rhein-Neckar-Kreis solidarischen und kreativen Widerstand organisieren?
Veranstalter: Jugendkulturzentrum FORUM
Unterstützer_innen: DIE LINKE. Mannheim, Piratenpartei Mannheim

Comments closed.