Rückblick und Ausblick zum Jahresende

Das Superwahljahr 2013 neigt sich dem Ende entgegen, Zeit für einen kleinen Rück- und Ausblick aus Sicht des KV Mannheim.

Das Vergangene Jahr stand ganz im Zeichen der Bundestagswahl. Trotz insgesamt wenig erfreulichen Ausgangs, können wir aus Mannheimer Perspektive auf einen engagierten Wahlkampf zurückblicken. Unsere Plakate hatten eine gute Präsenz im Stadtbild, die Infostände, der zum Piratenschiff umgebaute Handwagen und das Kino-Event am Marktplatz haben das Interesse der Leute geweckt und uns überwiegend Zuspruch gebracht. Am Ende bleibt, dass wir mit 3,2% Zweitstimmen in Mannheim in den Top 10 der Piratenergebnisse liegen und Stefan Täge als Direktkandidat mit über 3% ein ausgesprochen gutes Ergebniss hatte. An dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Unterstützern des Wahlkampfes herzlich danken.

Für den KV Mannheim gab es im Herbst direkt nach der Bundestagswahl einen Vorstandswechsel: Seit sechs Wochen ist nun der neue Vorstand bestehend aus Johannes Knopp (1. Vors.), Florian Bausch (2. Vors.) und Dr. Felix Neugart (Schatzmeister) im Amt und blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Ganz nebenbei sind bzw. waren die Mannheimer mit zwei PiratInnen im Landesvorstand Baden-Württemberg und mit einem im Bundesvorstand vertreten.

Im kommenden Jahr wartet als nächste Herausforderung die Kommunalwahl  und Europawahl auf uns. Während der Europawahlkampf zunächst auf Bundesebene organisiert wird, ist für uns in Mannheim die Kommunalwahl im Mai eine große Herausforderung. Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir uns am besten darauf vorbereiten. Für die Teilnahme an der Kommunalwahl muss eine Liste aufgestellt werden. Diese sollte unbedingt die maximal Zahl von Kandidaten enthalten (über 40), da eine Unterbesetzung nach baden-württembergischen Kommunalwahlrecht die Liste benachteiligen würde.

Wir freuen uns über möglichst viele kommunal engagierte Piraten, die ein Interesse an einer Kandidatur haben. Weil es schwierig wird, diese Anzahl von Menschen allein aus den Mannheimer Piraten zu rekrutieren, gab es die Idee einer offenen Liste gepaart mit einem Kandidaten-Casting. Das bedeutet, dass wir zu einem Termin, voraussichtlich Samstag der 18.01.2014, einladen möchten, bei dem sich alle kommunalpolitisch Interessierten präsentieren, die nicht über eine Parteiliste ins Kommunalparlament einziehen möchten. Die Kandidaten sollen ihre Ideen und Ziele für Mannheim vorstellen und den Anwesenden die Gelegenheit geben sich kennen zu lernen. Diese Kandidaten würden dann zur Aufstellungsversammlung eingeladen, bei der die Liste und damit die Reihenfolge der Kandidaten gewählt wird.

Bitte macht euch Gedanken, ob ihr für einen Sitz im Kommunalparlament zur Verfügung steht und was ihr dort erreichen wollt. Wer sich angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen, beim nächsten Piratentreffen (siehe unten) vorbeizukommen und darüber zu reden, oder den Vorstand per Mail anzusprechen.

Bitte überlegt es euch, wir glauben die Mannheimer Kommunalwahl ist eine tolle Mögilchkeit unsere Politik vor Ort umzusetzen und trotz des verpassten Bundestagseinzugs erfolgreich zu sein. Gerade auf lokaler Ebene gibt es zahllose Möglichkeiten zu gestalten.

Wie man am Ergebnis der Bundestagswahl gesehen hat, haben wir in Mannheim ein überdurchschnittliches Wählerpotential. Mit einer guten Liste und einem Überzeugenden Wahlkampf haben wir die Möglichkeit in der kommunalen Politik der kommenden Jahre mitzuwirken.

Viele Grüße,

Euer Vorstand
Johannes, Florian und Felix

Für euren Terminkalender:

Sonstiges:

  • Es gibt jetzt vom Bund die Möglichkeit den Mitgliedsbeitrag per Lastschrift einzuziehen, bzw. ihn zentral zu überweisen. Ihr nehmt uns eine Menge Arbeit von den Schultern, wenn ihr diese Möglichkeit nutzt! Infos dazu gibt es hier: https://wiki.piratenpartei.de/Beitragskonto

Comments closed.