PM: Wir sagen Danke

Die  Piratenpartei Mannheim bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns bei der Bundestagswahl ihre Stimme und Vertrauen schenkten.

Dazu Johannes Knopp, Vorsitzender des Kreisverbandes Mannheim:

„Auch wenn es nicht für den Bundestag gereicht hat, so zeigt sich, dass Mannheim ein gutes Pflaster für die Piraten und unsere Ideen ist. Mit 3,1% der Zweitstimmen liegen wir über dem Bundesdurchschnitt und unser Direktkandidat Stefan Täge erreichte sogar 3,4%.

Wir werden uns weiterhin für unsere Ziele, Politik und Gesellschaft zu verändern, einsetzen. Aufgeben kommt nicht in Frage: Wir werden jetzt alle Kräfte dazu nutzen, uns auf die Kommunalwahl und Europawahl nächstes Jahr vorzubereiten, um Netzpolitik, Teilhabe und Grundrechte auf die Agenda zu setzen.“

Weiterhin äußert sich Stefan Täge, stellvertretender Landesvorsitzender und Direktkandidat:

„Mich freut es sehr, einen deutlichen Zuwachs bei den Stimmen gegenüber der Landtagswahl 2011 bekommen zu haben. In Hinblick auf die kommende Kommunalwahl fühlen wir uns gestärkt, dass die Piraten in Mannheim gebraucht werden. Enttäuschend ist dagegen das bundesweite Abschneiden bei den Zweitstimmen, hier werden wir analysieren müssen weshalb dieses unerwartete schlechte Ergebnis zustandegekommen ist.“

Die Abstimmung zur BUGA kommentiert Stefan Täge wie folgt:

„Dieses doch äußert knappe Ergebnis zeigt, wie umstritten dieses Projekt ist. Meine Kritik geht nicht an Pro und Kontra sondern deutlich an diese sehr knapp bemessende Zeit zwischen Entscheidung zur Einbeziehung der Bürger und dem Bürgerentscheid an sich. Auch in der beiliegenden Informationsbroschüre bei den Wahlunterlagen wurde deutlich mehr den Pro-Argumenten Raum geschenkt. Ich hoffe aber, dass in stadtplanerischer Hinsicht auch nach der BUGA die einbezogenen Flächen ein Gewinn für die Menschen in Mannheim sind.“

Comments closed.